TSV Prolactal Hartberg vs. FC Liefering 2:2 (0:1). Torschützen: Holzer (77.), Meusburger (82.) bzw. Daka (6., 60.)

Der FC Liefering und der TSV Hartberg trennen sich nach 2:0-Führung mit 2:2. Patson Daka erzielte mit einem Doppelpack heute seine ersten beiden Saisontore.

Video

TSV Prolactal Hartberg vs. FC Liefering 2:2 (0:1)

DIE MATCH-ANALYSE

Der FC Liefering fand gut in die Partie und gab schnell den Takt vor. Mit der ersten gefährlichen Offensivaktion gingen die Salzburger gleich in Führung. Dominik Szoboszlai leitete einen sehenswerten Angriff ein und brachte den Ball auf den rechten Flügel zu Enock Mwepu. Der Sambier mit der idealen Flanke auf Patson Daka, der nicht lange fackelte und die Kugel volley zum 1:0 im langen Eck versenkte. Die Gäste drückten auch nach der Führung weiter. Zuerst verpasste der Torschütze nur knapp, ehe eine Szoboszlai-Hereingabe abgefälscht wurde und der Ball nur um wenige Zentimeter das Gehäuse verfehlte. Vom TSV Hartberg war nicht viel zu sehen. Die langen Bälle, die vor das Tor kamen, pflückte Carlos Miguel Coronel sicher herunter. Nach knapp einer halben Stunde traf Dominik Szoboszlai nach sehenswerter Ballstafette nur die Stange, der Nachschuss von Alexander Schmidt strich dann über die Querlatte. Kurz vor der Pause kamen die Steirer besser ins Spiel, nutzten einige Unachtsamkeiten aus und verbuchten eine gute Einschussmöglichkeit, jedoch war der Torhüter des FC Liefering auf dem Posten. So ging es mit dem 1:0 für die Salzburger in die Kabinen.

Auch in Durchgang zwei war sofort viel Tempo drinnen. Es dauerte nur wenige Augenblicke, ehe Carlos Miguel Coronel sich mächtig strecken musste und das Spielgerät ins Toraus beförderte. Praktisch im Gegenzug waren die Salzburger wieder gefährlich. Julian Gölles überspielte auf der rechten Seite seinen Gegenspieler und brachte eine gut getimte Flanke zur Mitte. Der wuchtige Kopfball von Patson Daka strich haarscharf an der Stange vorbei. In der 60. Minute war es dann so weit: Der FC Liefering mit einer tollen Kombination über die Seite, und dieses Mal traf Patson Daka per Kopf unhaltbar zum 2:0 ins lange Eck. Fortan ging es flott hin und her, und die Hartberger kamen in Minute 78 durch Marcel Holzer zum Anschlusstreffer. Danach wurde es hektisch und es schlichen sich in der Hintermannschaft der Salzburger immer mehr Fehler ein, sodass die Steirer durch einen Kopfballtreffer von Stefan Meusburger noch zum 2:2 kamen

TABELLENSITUATION

Nach dem 2:2-Unentschieden gegen Hartberg rangiert der FC Liefering mit zehn Punkten weiterhin auf Tabellenplatz zwei.

STATEMENT

Gerhard Struber:

Wir sind gut gestartet und haben aus einer kompakten Defensive agiert. Die Führung war meiner Meinung nach verdient. Zum Schluss war Hartberg richtig gut im Spiel und hatte das Momentum auf seiner Seite. Die Körpersprache unserer Spieler war nicht so wie in den letzten Wochen, und wir haben es nicht mehr geschafft, das Zentrum zuzumachen. Wir haben über weite Strecken der Partie eine gute Leistung gebracht, darauf wollen wir aufbauen. Nichtsdestotrotz waren es für uns heute zwei verlorene Punkte.

DATEN & FAKTEN

Aufstellung: Coronel – Gölles, Meisl, Lugonja, Mensah – Mwepu, Szoboszlai, Gorzel, Honsak (52. Kirim) – Schmidt (61. Meister), Daka (78. Dembele)
Gelbe Karten: Ilic (31./Foul), Heil (57./Foul), Mislov (80./Foul) bzw. Mensah (43./Foul), Meisl (89./Foul), Mwepu (90./Foul)
Gelb-Rote Karte: Mensah (84./Foul)
Zuschauer: 1.500
Schiedsrichter: Julian Weinberger