Drei starke Halbzeiten

Ein Leistungsvergleich am Bayern Campus stand heute auf dem Programm. Zum Auftakt remisierten RB Leipzig und der Gastgeber mit 2:2, dann griffen unsere Burschen ins Blitzturnier ein. Enorm intensiv legten es die Leipziger und unsere Mannen an. Während sich die Sachsen vor allem im ersten Durchgang gnadenlos präsentierten und mit einer 2:1-Führung zum Pausentee marschierten, verwerteten auch die Gawron-Schützlinge nach dem Seitenwechsel ihre Torchancen. Dank einer großartigen Leistung setzten wir uns schließlich mit 7:4 durch.

Gegen Bayern München verschlief unsere Mannschaft den Premieren-Abschnitt: Die Heimischen erspielten sich ein Chancenplus und führten zur Pause verdient mit 4:1. Einige Wechsel und taktische Erklärungen von Trainer Gawron hievten das Team wieder zurück in die Spur. Schnell verkürzten unsere Farben auf 3:4, eine abschließende Drangperiode brachte aber nicht mehr den erhofften Ausgleich ein. Letztlich setzten sich die Bayern in einem engen Vergleich mit vier Zählern an die Spitze.

Coach Gawron blickte positiv auf den Tag zurück: „Das war ein toller Leistungsvergleich! Diese Duelle auf Augenhöhe bringen uns weiter. Bis auf die erste Halbzeit gegen den FC Bayern bin ich mit der Leistung meiner Mannschaft zufrieden. Es macht Freude, mit den Burschen zu arbeiten und die Entwicklung zu beobachten.“