Die letzten Kräfte mobilisiert

Auf dem Rückweg von Leipzig nach Salzburg machten wir einen Abstecher zur SpVgg Unterhaching. Nach sechs Stunden Busfahrt und einer kräftezehrenden Begegnung am Vortag fehlte es unseren Spielern merklich an Frische. Unterhaching hielt gut dagegen, stand tief und verteidigte eisern. Somit waren Chancen Mangelware. Unsere Führung egalisierten die Bayern per Elfmeter.

Am Spiel änderte sich nach dem Seitenwechsel nicht viel, allerdings schafften es unsere Burschen, wesentlich dominanter aufzutreten. Somit konnte unsere Truppe das Spiel doch noch für sich entscheiden, sie gewann verdient mit 2:1. „Nach diesen Reisestrapazen war eine solche Müdigkeit bei den Spielern zu erwarten. Sowohl der Körper als auch der Kopf waren bei unseren Burschen sehr leer. Trotzdem haben sie noch einmal ihre letzten Kräfte mobilisiert und die Begegnung für sich entschieden“, war Coach Rzepecki von der Resilienz angetan.